Mitgliedschaft

Mitgliedschaft im VDS

Die Aufnahmebedingungen für Segel-, Catamaran-, Windsurf- und Motorbootschulen:

Personelle Voraussetzungen

  • Segelschulen:
    Schulleiter: SBF-Binnen, SBF-See, Sportseeschifferschein, VDS-Segellehrer-Lizenz
  • Motorbootschulen:
    Schulleiter: SBF-Binnen, SBF-See, VDS-Motorbootlehrer-Lizenz
  • Catamaranschulen:
    Schulleiter: VDS-Catamaranlehrer-Lizenz
  • Surfschulen/ Kitesurfschulen
    Schulleiter: VDS-Windsurflehrer-Lizenz, Kitesurf-Instructor-/ Kitesurf-Master-Instructor-Lizenz

Sachliche Voraussetzungen für alle Schulen

  • Schulungsraum mit sanitären Anlagen, Umkleidemöglichkeiten
  • Ausreichender Boots- bzw. Boardpark
  • Gesicherter, jederzeitiger Zugang zum Ausbildungsgewässer
  • Schulungsmaterial nach den gültigen VDS-Lehrplänen bzw. Ausbildung auf der Grundlage der gesetzlichen Vorschriften (Verpflichtungserklärung).

Aufnahme in den VDS

Die Aufnahme in den VDS kann als ordentliches Mitglied oder als Interimsmitglied erfolgen.

Der Aufnahmeantrag ist auf besonderem Formblatt an die VDS-Geschäftsstelle zu richten.

Ordentliche Mitgliedschaft

Bei Erfüllung aller personellen und sachlichen Voraussetzungen kann die sofortige Aufnahme als Ordentliches Mitglied erfolgen. Bei sofortiger Aufnahme als Ordentliches Mitglied erfolgt die Schulabnahme und – Prüfung durch den VDS unmittelbar. Nach der Aufnahme tritt die Schule in alle Rechte und Pflichten eines VDS-Mitglieds ein. Das bedeutet, dass das Mitglied das aktive und passive Wahlrecht erhält und – bei Vorliegen der o.a. personellen Voraussetzungen – die Rechte erhält, das jeweilige VDS-Ausbildungsprogramm sowie die jeweiligen Prüfungen in der Schule anzubieten.

Interimsmitgliedschaft

Erfüllt eine Schule zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht alle Aufnahmevoraussetzungen, kann sie für die Dauer eines Jahres auf Probe in den VDS aufgenommen werden. Für die Dauer des Probejahres wird die Schule betreut, als wäre eine Aufnahme erfolgt. Ein aktives und passives Wahlrecht besteht nicht. Innerhalb dieses Jahres müssen alle Voraussetzungen für eine Ordentliche Mitgliedschaft im VDS erbracht werden (Erwerb der VDS-Lehrerlizenzen etc.) Innerhalb dieses Jahres erfolgt eine Schulabnahme und – Prüfung durch den VDS. Bei einer erfolgreichen Prüfung der Schule erfolgt die Aufnahme als Ordentliches Mitglied.

Mitgliedsbeiträge

Ordentliche Mitglieder: 290,00 Euro/Jahr

Interimsmitglieder: 120,00 Euro/Jahr

Aufnahmegebühr: 170,00 EUR einmalig

VDS-anerkannte Schulen sind berechtigt,

  • mit dem Prädikat „VDS-anerkannt" sowie mit dem VDS-Emblem zu werben;
  • folgende Zertifikate nach Erteilung einer entsprechenden Prüferlaubnis in eigener Verantwortung zu erteilen:
    • Segel-Grundschein
    • Catamaran-Grundschein
    • Windsurfing-Grundschein
    • Kitesurfing-Grundschein
    • sowie die entsprechenden Junior-Grundscheine

VDS-Mitgliedsschulen werden in das jeweils aktuelle Gesamtverzeichnis der VDS-Mitgliedsschulen aufgenommen (Print und Websites www.sportbootschulen.de und www.segelschein-yacht.de )  VDS-Mitglieder haben zudem die Möglichkeit, den VDS-Messestand auf der boot Düsseldorf für ihr Marketing zu nutzen. Schul-Prospekte können dort ausgelegt werden und der Messestand kann für Kundenakquise  und Mitarbeiter-Meetings genutzt werden.

 Aufnahmeantrag herunterladen

Aufnahmeordnung herunterladen

 

Auf der nächsten Seite:

VDS – Verbandszeitschrift